In meinen Malereien schaue ich mir die Welt an und staune, wie jeder Mensch seinen inneren Diskurs im Zusammenspiel mit anderen meistert. Darin liegt, wie ich finde, eine eigene Ästhetik und schöpferische Kraft. Die hier ausgestellten 4 Malereien sind im klassischen Sinne Botschafter (Angelos) und ihre Fragmente verstehen sich als Mittler zwischen dem Geistigen und der realen Welt. Dabei befinden sie sich gleichsam im Zustand des Nicht-Vollendetseins und zeigen meine zugewandte malerische Auseinandersetzung der Menschen in der Welt als Prozess, als einheitliches Ganzes voller Bewegung und Lebendigkeit. „Bewegung liegt allem Werden zugrunde“
(Paul Klee, Schöpferische Konfession, 1920).

© Offene Ateliers Steglitz-Zehlendorf 2019