Zentrales Thema meiner Malerei ist die Farbe, die als Bild gestaltendes Element den Arbeitsprozess bestimmt. Dabei arbeite ich ungegenständlich, mit Farbschüttung und kontrollierten Farbfluss-Bewegungen.

Mit mehr oder weniger stark verdünnter Acrylfarbe entstehen auf teils nassem Untergrund Farbspuren, die verlaufen, sich verdichten, sich wechselseitig durchdringen und somit eine subtile Räumlichkeit entstehen lassen.

Bei meinen Werken zur Ausstellung „Das Leben ist schön“, geht es mir keinesfalls um ein Abbild der Natur, sondern um die Abstraktion dessen, was mich beim Anblick einer Landschaft gefühlsmäßig bewegt und inspiriert. Meine inneren Bildlandschaften sind abstrakte Momentaufnahmen, die sich später in Farbe und Form materialisieren und Bildräume für freie Interpretationen und Reflexionen bieten.

 

Kontaktdaten
Homepage: www.luetzel-walz.de

Werkstitel: Januarlicht II, Acryl auf Nessel, 80 X 70 cm, 2013.