Ich weiß von einem Bild, das mir verwandt ist, irgendwo. Wo es ist, weiß ich erstmal nicht. Ich werfe ihm ein paar Vorschläge hin, eine zarte Eintönung in Aquarell, etwas Tusche aufs Feuchte, eine Maskierung aufs Helle, ein fremder Übergriff (Kreide), unwirsche Striemen dickflüssiger Farbe, dann verdunkelnde Schatten, dann noch eine letztes Wort, von dem ich nichts ahnte, und plötzlich ist es da, das Bild. Ich sage guten Tag und wir freuen uns, einander gefunden zu haben. Das Leben ist schön.

 

Kontaktdaten
Homepage: www.m-mühl.de

Werkstitel: WV 1408, Aquarell und Tusche, 40 x 40 cm, 2018.

© Offene Ateliers Steglitz-Zehlendorf 2019