Jutta Römer ist Berlinerin. Sie hat eine Ausbildung als Modedesignerin und arbeitete auch als Textdichterin. ( Peggy March, Paul Kuhn, Annie Duparc, Jaques Raymond, Berliner Kinderchor)

Während sie den Beruf als Modedesignerin ausübte, nahm ihr Wunsch Malerin zu werden jedoch schon feste Form an. Erst bemalte sie T-Shirts und Stoffe ( Blusen, Kleider ), doch schon bald entdeckte sie für sich die Leinwand.

Mit ersten Bildern trat sie dem Aktionskreis Berliner Künstler bei. Es folgten Ausstellungen in der FBK Freie Berliner Kunstausstellung 1981 -82, 1995.

Gemeinsam mit ihrem Mann Rolf Römer (Musiker) und ihrem Sohn zog sie für 22 Jahre nach Köln.

Dort wurde Jutta Römer Mitglied im Kunstverein AdK, im Frauenmuseum Bonn und Kölner Kunstverein rrh. Studienreisen in zahlreiche Länder, Unterricht bei bekannten

Kölner Malern sowie Seminare an der Bonner Kunstakademie Alanus folgten. 2014 Künstleraustausch in Polen “Plener Malarski“ in Zusammenarbeit mit BBK Bonn.

Seither zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Ihre Arbeiten befinden sich in privaten Sammlungen, Öffentlichen Gebäuden und Städt. Besitz im In – und Ausland.

Seit 2004 lebt und arbeitet Jutta Römer wieder in Berlin.

Eine große Auswahl ihrer Arbeiten ist auf www.juro-art.de zu betrachten. Außerdem begrüßt die Künstlerin Sie gern als Gäste in ihrem Atelier in der Hammerstraße 17, 14167 Berlin.

Öffnungszeiten in Zehlendorf: Sa. 10.11.2018, 13:00 – 19:00 Uhr und So. 11.11.2018, 13:00 – 17:30 Uhr.

 

Besonderer Hinweis: Am Sonntag, 11. November 2018, 15:00 Uhr findet im Atelier JURO-ART das kunstübergreifende Programm MAMULIT statt. Wir bitten unbedingt um vorherige Anmeldung. Kontakt: info@juro-art.de; (030/ 8472 89 09)

Jutta Römer – Malerei
Rolf Römer – Musik
Manfred Eisner – Literatur, Schauspieler