Masba, Mary Stella Barriga de Kohler, in Bogotá geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Ihre künstlerische Heimat ist im Künstlerhaus 19 in Berlin-Schlachtensee. Sie hat zahlreiche Ausstellungen in Deutschland ausgerichtet und an anderen teilgenommen. Die Künstlerin entwickelt oft ihre Arbeiten im regen Austausch mit Kollegen und Professoren im künstlerischen Lehrbetrieb. Mary Stella Barriga de Kohler künstlerische Fachausbildung absolvierte sie bei Professor Hans Schiller.

Die Künstlerin Mary Stella Barriga de Kohler`s intensivsten Bildeindrücke gehen in ihre Jugendzeit zurück. In ihren irrationalen bildlichen Motiven erscheinen verdichtete Landschafts- und Waldaussagen in einer geheimnisvollen Bilderschrift.
Ihre Akte versucht sie in ein zeitloses Menschenbild hineinzustellen. Sie sind daher stark von der Kontur beeinflusst und bilden insgesamt gesehen ein großes Fest im menschlichen Rahmen, so wie es in ihrer Jugend in jedem Dorf üblich war, dass Menschen aufeinander zugingen, miteinander sprachen und feierten. In ihren Wasserbildern und Seestücken findet das geheimnisvolle Holzboot – die Norweger sagen Boote mit Seele und der Hamburger würde vom Klabautermann sprechen – große Beachtung. Die Sehnsucht nach Wasser, dem einfachen Holzboot und den Fahrten über Seen und Meere bereiten ihr beim Malen ihrer Bilder eine große Freude mit vielen frohen Erinnerungen.
                                                                                                                                                             Prof. Hans Schiller

Lernen Sie die Künstlerin mit dem schnellen und gezielten Pinselduktus und ihren flirrend- expressive Farbwelten mit gegenständlichen emotional bewegenden Momenten persönlich kennen. Ihr Atelier ist im Künstlerhaus 19,  Wasgenstraße 75, 14129 Berlin zu finden.

Öffnungszeiten in Zehlendorf: Sa. 10.11.2018, 13:00 – 19:00 Uhr und So. 11.11.2018, 13:00 – 17:30 Uhr.

Website: www.stella-de-kohler.de