Seit dem Jahr 2005 stelle ich Aufnahmen meiner photographischen Entdeckungen aus. Mich faszinieren viele Momente, die durch gezielte Wahrnehmung aus dem Strom des Laufes heraustreten und ein Eigenleben offenbaren. Mich berührt die darin wohnende Einladung zum weiteren Ergründen des Besonderen sowie der Verbundenheit mit dem Kontext.

Was ich sehe, reicht demnach oftmals über ein Objekt, eine Landschaft oder eine Person hinaus. Das Abgebildete steht nicht für sich alleine, sondern ist das Ergebnis aus dem aktuellen Zusammentreffen seiner Hintergründe, Zusammenhänge, Umgebung sowie der Perspektive und des Ausschnitts. In vielen Situationen erkenne ich Stimmungen, die ganz eigene Eindrücke wachrufen. Ich finde sie insbesondere in Rostgebilden, Licht- und Schattenspielen, Spiegelungen, unbeabsichtigte Mustern, Naturschauspielen und in architektonischen Blickwinkeln.

Da Photographie für mich die Grenzen der scheinbaren Realität sprengt und die Freiheit des Geistes anregt, nenne ich meine Herangehensweise: Poetische Photographie.

Treffen Sie Karin Mühlenberg während der Offenen Ateliers im Künstlerhaus 19 in der Wasgenstraße 75, 14129 Berlin aus.

Öffnungszeiten in Zehlendorf: Sa. 10.11.2018, 13:00 - 19:00 Uhr und So. 11.11.2018, 13:00 - 17:30 Uhr.

Entdecken Sie die poetischen Photobilder von Karin Mühlenberg vorab auf ihrer Homepage www.fotogalerie.akameo.de und auf https://www.facebook.com/poetische.photographie.

© Photo Karin Mühlenberg •Porträt Karin Mühlenberg
© Photo Karin Mühlenberg •gruenblauMeerLichtsterne