Michael Mühls bildnerische Arbeiten liegen in den Bereichen Druckgrafik, Aquarell und Tuschmalerei. Er arbeitet zusammen mit weiteren Künstlerkollegen im Atelier Heike Manleitner.

Der Künstler Michael Mühl arbeitet seriell und lotet auf seinen Bildflächen verschiedenste Dynamiken sowie Spannungsebenen der Farbe aus. Teilweise kombiniert er seine bevorzugten Techniken miteinander, sodass spezifische Ausdrucksmöglichkeiten entstehen.  Das planvolle, akribische Arbeiten der druckgrafischen Phase verbindet sich dabei auf mitunter eruptive Weise mit den gestischen Elementen der freien Malerei.  Aquarellierte Zeichnungen, Ölkreide auf Gesso oder ein drucktechnisches Verfahren zeigen vorwiegend abstrakte, aber auch assoziative Bildthemen. So finden sich immer wieder Spuren und Strukturen der Natur wieder.

Neuere Werke in Aquarell zeigen florale Motive. Auch diese Technik wird mit anderen Gestaltungsmöglichkeiten kombiniert und lässt bizarre Formen entstehen, die sich durch die Fantasie des Betrachters vervollständigen.

Ein Teil seiner Arbeiten im Original sind während der Offenen Ateliertage am 10. und 11. November im Atelier Heike Manleitner, Charlottenburger Straße 22, 14169 Berlin-Zehlendorf zu sehen. Gerne beantwortet der Künstler vor Ort Ihre Fragen. Seine Werke sind auf Anfrage käuflich zu erstehen.

Öffnungszeiten in Zehlendorf: Sa. 10.11.2018, 13:00 - 19:00 Uhr und So. 11.11.2018, 13:00 - 17:30 Uhr.

Weitere Eindrücke vorab finden Sie unter: www.m-mühl.de.